BPW-Austria Equal Pay Day - Veranstaltung 2014

Datum: 
Dienstag, 18. März 2014 - 16:00
BPW Club: 
Austria

Gefördert durch das BMBFDas Wiener Parlament bildete am 19. März 2014 das erste Mal den eindrucksvollen Rahmen für die sehr erfolgreiche Equal Pay Day-Veranstaltung von BPW-Austria. Die Veranstaltung wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen gefördert. Zahlreiche Mitglieder aller  BPW-Clubs unterstützten die Durchführung. 

Ein klares Signal, dass der Equal Pay Day mehr und mehr an Bedeutung zunimmt.

Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer hatte zugesagt, die mehr als 250 Gäste zu begrüßen, die aus ganz Österreich kamen um Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Die Generaldirektorin der Statistik Austria, Dr. Gabriela Petrovic, hat als Key Note Speakerin sehr interessant und unterhaltsam dem gespannten Auditorium die Zahlen und Fakten nähergebracht, die hinter den Einkommensunterschieden zwischen Männern und Frauen stehen.

Inzwischen können Wirtschaft und Politik nicht mehr um die Lohnlücke herum, was die Resonanz in den darauffolgenden Diskussionsrunden im Laufe des gesamten Abends bestätigte.

Moderiert durch BPW-Expertinnen aus allen Bundesländern, wurde in  unterschiedlichen Foren zu den 6 Handlungsfeldern diskutiert.

„Berufswahl“, „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, „Personal Leadership“,
„Personal Balance“, „Vereinbarkeit von Beruf & Familie“ und „Karriere“.

Parallel dazu  wurde die "Initiative Rote Tasche" durch einen Foto-Contest vor der Kulisse der Säulenhalle des Wiener Parlaments unterstützt.

Mag. Christa Kirchmair, Präsidentin BPW-Austria zog am Ende des Abends gemeinsam mit den Moderatorinnen Resümee. Ausklang und Gelegenheit zum Netzwerken gab es beim Empfang in der Säulenhalle des Parlaments.